Inhalt

Blog

Frühjahrsmüdigkeit

11.02.2019, Cornelia Krapf-Rütimann

Die Tage werden länger, die Temperatur steigt und der Schnee schmilzt langsam dahin. Manche Menschen freuen sich auf den Frühling und anderen ist es nur noch zum Gähnen zumute. Im Winter sinkt die Körpertemperatur von 37° auf 36.6° Grad Celsius ab und steigt wieder, sobald es wärmer und heller wird. Der Körper macht nun einen sogenannten Frühjahrsputz von innen Durch das Sonnenlicht der wieder länger werdenden Tage schüttet der Organismus verstärkt das Glückshormon Endorphin sowie die Sexualhormone Testosteron und Östrogen aus. Diese Umstellungen kosten den Menschen viel Energie, die er mit einem Müdigkeitsgefühl beantwortet. Die Frühjahrsmüdigkeit ist ausgebrochen…


Mehr...

Gesundheit & Wissen Therapie-methoden Diagnostik Menschen werden nicht krank, weil ihnen Medikamente fehlen

08.02.2019, Cornelia Krapf-Rütimann

In der Naturheilkunde geht es nicht darum, bei Beschwerden Medikamente durch Heilkräuter, Naturprodukte und andere naturheilkundliche Massnahmen zu ersetzen. Die Arbeit des Naturheilpraktikers zeichnet sich dadurch aus, mittels naturheilkundlicher Diagnostik und ganzheitlicher Betrachtungsweise eine Therapie zu finden, welche die "bio-logischen" Abläufe wieder in das Gleichgewicht bringen.


Mehr...

Fusszeile und Copyright